Startseite
Das Programm
Unsere Bands
Schirmherrschaft
Bildergalerie
Anfahrt
Kontakt
Partner
Jazz Colours
Impressum

Zwei Live-Bühnen in
der Bremer City


Markt
Gesche-Gottfried-Platz
   (Domshof)

VBS GmbH
Ain't we sweet

... das heißt: 15 Jahre swingende Jazzmusik, ursprünglich aus Esens, mittlerweile aber .überregional-international-überparteilich., da Musiker aus Oldenburg, Aurich, Wittmund, Esens und Umgebung mitwirken.

"Esens?!", denkt der geschichtlich bewanderte Bremer, da war doch was? Nicht Kultur, Jazz, Swing, Funk, Rhythm & Blues kamen einst aus diesem Städtchen an der Nordsee. Nein! "Junker Balthasar" ist das Stichwort. Ein zwielichtiger Geselle, der im frühen 16. Jahrhundert in Esens residierte, Kaperbriefe ausstellte und den Bremer Kaufleuten das Leben schwer machte; der von den Bremern belagert wurde und dessen "vermeintliche" Rüstung heute noch im Bremer Focke Museum ausgestellt ist.

Was könnte es für eine Esenser Jazzband heute Schöneres geben, als bei "Bremen swingt" musikalische Wiedergutmachung zu leisten? Dennoch - der unberechenbare, unkonventionelle Geist des längst Verblichenen reist mit und raunt: "Bremer! Man sieht sich immer zweimal!"

Schon der Bandname "Ain.t we sweet" sorgt für angemessene Verwirrung beim Publikum (Welche Aussprache?), bei der schreibenden Zunft (Welche Schreibweise?) und bei der allgegenwärtigen Musikerpolizei (Welche Musikrichtung?).

Der Name ist auch Programm. Die Band arbeitet mit großer musikalischer Bandbreite: Oldtime-Jazz, Swingstandards, Funk, Latin und Ausflüge zu den "Blues Brothers" oder "Chicago" bestimmen das abwechslungsreiche, unterhaltsame, pfeif-, stepp- und tanzbare Programm der Formation.

Dabei geht die Band mit musikalischem Material recht frei und unverfroren um. Klassikern wie "Summertime" oder "Sunny" verpasst sie ein rockiges Outfit, die "Gebläse" legen sich im Satz mit Kompositionen von Dizzy Gillespie, Herbie Hancock oder Neal Hefti an, kurzum, es werden alle musikalischen Mittel eingesetzt, um großen Vorbildern Ehre zu erweisen, Spielfreude zu entfalten, Jazz unterhaltsam zu interpretieren und dem Publikum den Swing in die Beine zu jagen.

"Ain't we sweet", das sind: Elke Dunker (Gesänge), Gerd Menzel (Trompete), Eberhard Nolopp (Saxophon), Ulfert Kaufmann (Posaune), Ode Stromann (Klavier), Burkhard Theiner (Gitarre), Hartmut Hornburg (Bass) und Bernd Mingers (Schlagzeug).

Freitag, 8. August, ab 20:00 Uhr. Bühne Markt

Homepage: http://www.aintwesweet.de

 

 

© Copyright 2007-2008 VBS GmbH - Event Partner Bremen       Impressum